Wie gutes Netzwerken funktioniert, stellen vier Mitglieder im Rahmes des offenen Netzwerktreffens vor, die bereits besonders erfolgreich kooperieren: Stefanie Forg-Wehe von dem gleichnamigen Bestattungshaus in Erkelenz zeigt die verschiedenen Bestattungsmöglichkeiten auf dem Erkelenzer Friedhof in einem kleinen Rundgangs auf. Die freie Rednerin Ute Wurl erklärt, warum ein Nachruf für einen geliebten verstorbenen Menschen so wichtig ist und auf gibt Auskunft, wie eine freie Trauerfeier aussehen kann. Svenja Dornbusch von der Tischlerei Dornbusch in Erkelenz Kückhoven entwirft und fertigt individuelle Urnen aus Holz. Und da jeder Sterbefall auch eine finanzielle Belastung darstellt, verrät Kerstin Lücker vom gleichnamigen Versicherungsbüro aus Wegberg, wie man sich für diesen Fall vernünftig absichert.

Für den vierten abendfüllenden Impulsvortrag am 26.09.2017 konnte das Netzwerk den Vertriebs- und Empfehlungsmarketing-Spezialisten  Gerhard A. Honsbein verpflichten.

Mehr als acht von zehn Kunden vertrauen einer Empfehlung von Freunden und Bekannten. Das ist das Ergebnis der letzten Nielsen Studie. Fakt ist auch, dass neun von zehn Unternehmern und Außendienstmitarbeitern sagen, dass sie am liebsten über Empfehlungen neue Kunden gewinnen. Und das dies der kostengünstigste und effektivste Weg ist,  Interessenten zu gewinnen.

Egal ob als UnternehmerIn, ArbeitnehmerIn oder im privaten Bereich, die meisten Menschen haben einen Wunsch: Langfristig fit und gesund zu sein. Stress beherrscht oftmals unser Leben und gilt damit heute als größte Gefahr für Seele und Körper. Vor allem das Gehirn wird enorm belastet. Wie können wir mit einfachen Mitteln: Stress abbauen, die Sinne schärfen und das Gehirn aufnahme- und leistungsfähiger machen?

In einem gemeinsamen Vortrag präsentieren die Netzwerkerinnen Barbara Thäsler (www.lebens-salze.de) und Heike Schmitz (www.hs-lebensfreude.de) mögliche Hilfen für den Alltag. Anschließend bleibt Zeit, sich auszutauschen und zu netzwerken.

Netzwerktreffen sind für interessierte Freiberuflerinnen und Unternehmerinnen aus dem Kreis Heinsberg offen - Herzlich willkommen! Beim Freien Netzwerken gibt es Informationen zu Inhalten und Zielen des Vereins und zu den Aufnahmevoraussetzungen. Außerdem bietet sich die Gelegenheit, die aktiven Netzwerkerinnen und deren Berufsfelder besser kennenzulernen.