Für das nächste Netzwerktreffen haben sich zwei Netzwerkerinnen zusammen getan: Stefanie Forg-Wehe (Bestatterin) und Kerstin Lücker (Versicherungskauffrau). Sich über den eigenen Tod Gedanken zu machen, fällt vielen schwer. Erst wenn ein naher Verwandter oder Freund verstirbt, rückt die Frage wieder näher, was zu regeln ist, wenn man selbst verstirbt. Gemäß dem Motto „Sorgen Sie vor - Ihre Familie wird´s Ihnen danken“ erläutern sie, welche Möglichkeiten es zur Absicherung der Bestattungskosten und des privaten Vermögens es gibt.

Zum ersten Mal veranstaltet das Netzwerk Frauen machen Business von 8 bis 10:30 Uhr im Rahmen eines Frühstücks einen interaktiven Workshop. Alle FmB-Netzwerkerinnen und Gäste (männlich und weiblich!), die zukünftig mehr Geschäft mit Empfehlungen machen möchten, sind herzlich eingeladen. Die Veranstaltung findet im Haus Wilms (Steinkirchener Str. 3, 41849 Wassenberg-Effeld) statt.

Ein gut funktionierendes Empfehlungsmarketing liefert Ihnen automatisch und regelmäßig neue Aufträge, ohne dass Sie dafür in ein teures Werbebudget investieren müssen. Gerade Business-Netzwerke bieten eine ideale Plattform für Kooperationen und gegenseitiges Wachstum über Empfehlungen. Es gibt effektive Alternativen, um Wunschkunden anzuziehen, ohne lästige Kalt-Akquise machen zu müssen.

weiterlesen / anmelden

Da unsere geplante Referentin Ruth Klapproth kurfristig erkankt war, spang Svenja Dornbusch von der Schreinerei Dornbusch ein. Die Tischlermeisterin nahm uns mit auf einen Rundgang durch ihre Werkstatt und erklärte, wie aus Holzplatten schließlich das fertige Möbelstück entsteht. Immer wieder interessant, einen Blick hinter die Kulissen zu werfen.